Matjes Garibaldi

Tipp:

Die feine säuerliche Note von Sauerkraut mit Matjesfilet kombiniert, ist eine sehr herzhafte Variante des Sauerkrautsalats. Statt Ananas könnte man auch Zwiebeln und Äpfel verwenden.

Zubereitung:

Das Sauerkraut und 2 Scheiben Ananas klein schneiden. Beides mit Kümmel und etwas Ananassaft in einem Topf zugedeckt bei kleiner Flamme ca. 20 Minuten garen und anschließend erkalten lassen. 4 Teelöffel der Crème fraiche für die Garnitur aufheben, den Rest unter das Sauerkraut heben. Schinkenspeckwürfel in einer Pfanne ausbraten, auf Küchenkrepp abtropfen und erkalten lassen. Je eine abgetropfte Ananasscheibe auf einen Teller geben. Matjesfilets längs halbieren, je 2 Hälften dekorativ auf die Ananas setzten und mit der Sauerkrautmasse belegen. Je einen Teelöffel Crème fraiche darauf geben. Zuletzt mit Speckwürfeln bestreuen und mit Dill garnieren.

Matjes Garibaldi

Zutaten für 4 Portionen:

  • 400 g „Heiss“ Schanzer Sauerkraut, frisch oder pasteurisiert
  • 6 Ananasscheiben
  • 1 TL Kümmel
  • 250 g Crème-fraiche
  • 100 g Schinkenspeckwürfel
  • 4 Matjesfilets
  • Dill zum Garnieren